Unser E-Seminar Employer Branding, Haufe Akademie

Seminar Employer Branding
« Zur Artikelübersicht

Employer Branding Checkliste

Arbeitshilfe für Ihr Employer Branding Projekt

Employer Branding Checkliste

Employer Branding Checkliste


Eine allumfassende Employer Branding Checkliste, mussten wir von einem unserer Kunden erfahren, gibt es zumindest im World Wide Web noch nicht. Aber wer ein Employer Branding Projekt zu stemmen hat, würde eine solche Arbeitshilfe sicher sehr zu schätzen wissen.

Also haben wir uns mit einigen hochkarätigen Experten hingesetzt und eine Employer Branding Checkliste erstellt. Von der Analyse über Konzeption, Positionierung und strategische Steuerung ist alles enthalten. Wir stellen Ihnen diese Employer Branding Checkliste kostenlos zur Verfügung.

Es gibt im Internet eine Menge Schaubilder von schlauen Menschen über Vorgehensweisen beim Employer Branding, über Wirkungszusammenhänge und über erzielbare Nutzenaspekte. Viele davon stammen sicher auch von uns. Aber eine in der Praxis wirklich hilfreiche Checkliste kann man nirgendwo bekommen.

Employer Branding Checkliste für die Praxis

Daher haben wir eine Employer Branding Checkliste für die Praxis entwickelt. Sie ist so lang wie nötig, aber so kurz wie möglich. Und sie bietet dem Praktiker die Option, sie unternehmensspezifisch anzupassen.

Der Employer Branding Checkliste liegt eine Projektstruktur zugrunde, die über vier Phasen zur wirkungsvollen Employer Brand führt. Bei der Analysephase ist es Aufgabe des Employer-Branding-Verantwortlichen, die organisationalen, systemseitigen und menschlichen Ausgangspositionen für die Entwicklung der Employer Brand zu ermitteln und für die notwendigen Rahmenbedingungen zu sorgen.

Employer Branding Checkliste als Projektbegleiter

Im Verlauf der Konzeptionsphase werden die strategischen Eckpfeiler der Employer Brand gesetzt und Klarheit über die zielgruppenspezifische Ansprache erzielt. Welches sind unsere zentralen Werte, Ziele und unternehmenskulturellen Faktoren? Wie positionieren wir uns strategisch? Welche Merkmale können als Unique Employer Value Proposition dienen?

In der Positionierungsphase sind die externen Employer-Branding-Aktivitäten angesiedelt: Wirkungsvolle Kampagnen, begleitende Events und Markenbotschaften transportierende Aktivitäten. Aber auch interne Maßnahmen, wie die Qualifizierung der Führungskräfte und der Mitarbeiter oder die Revision der Systeme, Prozesse und Instrumente von Personalmanagement und Führung.

Sicher einen Haken machen

Nach erfolgreicher Umsetzung geht das Employer Branding in das Employer Brand Management über. Dies umfasst die strategische Führung der Arbeitgebermarke mit dem Ziel einer hohen Arbeitgeberattraktivität. All diese Aspekte finden Sie in der Employer Branding Checkliste wieder und dazu die nötigen Formblätter zum Ausfüllen, Ankreuzen und Abhaken.

So sind Sie stets auf der sicheren Seite und gewiss, nicht jemanden oder etwas übersehen zu haben. Wenn Sie die Employer Branding Checkliste haben möchten, nehmen Sie doch bitte ganz einfach Kontakt zu uns auf.

WOLF Kompetenz Center Employer Branding | Kurz und bündig
product image
Bewertung
1star1star1star1star1star
User-Bewertung
5 based on 29 votes
Name
Kompetenz Center Employer Branding
Bezeichnung
Employer Branding Checkliste
Preis (netto)
EUR 0.00

Employer Branding: Erwarten Sie praxistaugliche Lösungen für Ihre unternehmerischen Fragestellungen rund um Arbeitgeberattraktivität, Arbeitgeberimage, Employer Branding, Personalgewinnung, Personalmarketing und Recruiting. Wir unterstützen Sie mit kompetenter Unternehmensberatung, Trainings, Seminaren, Workshops, Vorträgen, Fachartikeln, Interviews, Rat und Tat.